MGB 0.6.9.3
570 Einträge auf 57 Seiten
   1   »

570 » Helga Steinmann-Wolke
Hallo zusammen,im Oktober fahre ich nach Neustettin,um mich auf Spurensuche zu begeben.Meine Mutter Erika Steinmann,geb.Weigt wurde 1927 in Kucherow geboren.Eltern:Robert Weigt *1886 in Faustindorf,Rußland,Mutter Alma,geb.Brandt*08.08.1896 in Kucherow,deren Bruder war Fritz und Bürgermeister in Kucherow.
Wie finde ich die ehemalige Hofstelle.Meines Wissens gibt es niemanden mehr,den ich frage könnte.Wie gehe ich vor?

569 » Jens Erfurt aus Hamburg
Ich beschäftige mich seit 2017 nach einem zweiten Besuch in Pommern (der erste fand im September 1990 statt) sehr mit dem Landkreis Neustettin, insbesondere mit den Städten, Orten und Gütern auf denen meine Vorfahren gelebt und gearbeitet haben. Die regen Erinnerungen meiner Mutter, meine endlosen, eigenen Nachforschungen und das nächtelange surfen im Internet sind in dieser Angelegenheit bis jetzt sehr hilfreich gewesen. Auch das Museum für den Landkreis Neustettin in Eutin habe ich mit meiner Mutter zweimal besuchen können und uns von Frau Kennel (ehemalige Mitarbeiterin) einiges zeigen und erklären lassen. Das Museum wurde ja leider aufgelöst. Übrigens findet sich das ein oder andere Exponat des ehemaligen Neustettiner-Museums im heutigen städtischen Museum in Szczecinek, Polen, wieder, welches wir im Jahr 2019 besuchten. Natürlich auch in der Hoffnung weitere Fotos von Bärwalde und den die Stadt umgebenen, ehemaligen Gütern zu finden. Fehlanzeige… Nun stoße ich leider auch so langsam an meine Grenzen, wenn es darum geht, Fotomaterial zu bekommen um das ganze Bild, das „Projekt Familienforschung“ als solches so langsam abzurunden. (Obwohl ein Ende da ja schwer zu finden ist)…

Ich habe folgenden, kleinen Aufruf schon im Juli 2018 auf Facebook (Pommerscher Greif e.V.) eingestellt:

+++quote+++

Im Rahmen der "Familienforschung" suchen meine Mutter und ich alte Fotos von den Ortschaften Gönne bei Bärwalde i. Pom. (Gönne lag an der Reichsstraße 159 in Pommern). Gönne, heute Gonne Małe, war Anfang der 1930er Jahre ein Wohnort in der ehemaligen Gemeinde Grabunz im Kreis Neustettin in der Provinz Pommern.
Ebenso von dem Vorwerk Orth, heute Górki. Dort wurde meine Mutter 1938 geboren. Orth war Anfang der 1930er Jahre ein Wohnort in der ehemaligen Gemeinde Wusterhanse im Kreis Neustettin in der Provinz Pommern und lag nicht weit von der Weitzenburger Mühle entfernt.
Ebenso suche ich Fotos vom Wohnort Kasimirshof und dem Rittergut Kasimirshof (über Neulucknitz und unter Balfanz gelegen).
Ebenso alte Fotos von der Weitzenburger Mühle bei Bärwalde in Pommern an der alten Reichsstraße 159 gelegen.
Vielleicht existieren auch noch alte Bilder vom Gut Linde (heute Wiele) Es war Anfang der 1930er Jahre ein Wohnort in der ehemaligen Gemeinde Grabunz im Kreis Neustettin.
Und schließlich suche ich alte Bilder vom Gut Schmilz (heute Śmilcz). Es lag bei Grabunz. Ich würde mich über digitalisierte Fotos oder entsprechende Internet links freuen.

+++unquote+++

Meine große Hoffnung (und Bitte) ist nun die, dass mir jemand in irgendeiner Weise mit Bildmaterial von den oben genannten Gütern (Vorwerken) in Wohnorten aushelfen kann. (Gern auch digitalisierte Bilder – scans-)

Für Ihre Bemühungen und sonstige Hilfestellungen auf der Such nach Fotomaterial bedanke ich mich im Voraus und verbleibe


Mit freundlichen Grüßen aus Hamburg

Jens Erfurt

568 » Laurel Fisher aus Sydney Australia
Hi,
grandma Marie Nimz was born 1889 Neustettin Am Weinberg 13a and migrated as a girl to England then in 1910 to Australia. We are looking for details of her brothers and sisters.

Children of Johanna Neumann and Carl Nimz
 Marie Bertha Nimz b. 7 April 1884 Streitzig
 Anna Louise Henrietta Nimz b. 6 Aug 1885 Streitzig
 Marie Bertha Johanna Nimz b. 12 Sept 1889 Neustettin
 Wilhelm Albert Julius Nimz b. 19 June 1891 Neustettin
 Reinhold Heinrich Albert Nimz b. 26 Feb 1893 Neustettin

with thanks
Laurel

567 » Anna Herzog aus Niedenstein
Ich suche nach Informationen zur Familie Ventzke aus Neustettin.
Bernhard Ventzke und sein Bruder Otto sollen einen Gartenbaubetrieb/Gärtnerei in Neustettin betrieben haben, davon berichtete meine Großtante Irmgard, geb. Gehrt aus Drenow. Sie war mit ihrer Mutter Marie geb. Hackbarth in der Kindheit häufiger dort zu Besuch.
Ich suche alle Informationen zu der Familie Ventzke. Gelebt haben sie als Kinder in Carlshöh zu Crössin gehörig.
Die Eltern waren Ferdinand Ventzke und Christiane geb. Bork, beide lebt und verstorben in Carlshöh/Groß Krössin.
Herzlichen Dank im voraus, Anna Herzog

566 » Anna Herzog aus Niedenstein
Ich suche nach dem Verbleib von Carl Friedrich Ferdinand Venzke/Ventzke und Wilhelmine Friederike Adelheide geb. Tessmann und deren Kindern.
Carl war Schäfer auf dem Gut Casimirshof bei Balfanz. Wer kann mir da weiter helfen?

565 » Gerhard Beeskow
Ich möchte fragen, ob es möglich ist die Fotos der Wollschläger-Tour zu bekommen.
Ich habe viele Namensvetter in verschiedener Schreibweise (Beskow/Besckow usw.) in Argentinien und Brasilien.
Deren Vorfahren sind um 1850 nach Südamerika ausgewandert.
Viele ihrer Vorfahren stammen aus der Gegend und auch speziell aus dem ehemaligen Rackow.
Auch meine Vorfahren sind aus dieser Gegend.
Viele Grüße

564 » Volker Brach
Hallo,
suche Informationen zu einer Eiche aus dem Sachsenwald, die im Park in der Nähe des 2008 gesetzten Denkmal zur Erinnerung an die deutschen Toten (zwei schwarze Quader) im 19.Jahrhundert gepflanzt sein soll. Siegfried Raddatz erwähnt dies in einer Ausgaeb von MNL. Leider besitze ich diese Ausgabe nicht.
Weiterhin Interesse an dem Dorf Juchow und meinem Großvater Otto Brach, Milchfahrer in Neustettin.
Viele Grüße

563 » Andreas Alex Schidda aus tauche
Hallo liebe Forscher
Ich bin Andreas Schidda und mache den Familienstammbaum
meiner Leute, das heißt Schlochau in Pommern in meinen Fall
das Dorf Buchholz und Umgebung. Ich würde gerne für den Kreis
Schlochau eine Liste erstellen, wer forscht in welchen Dorf nach
welchen Namen? Jeder hat seine eigene Liste mit Namen die rein
oder rausgeheiratet haben die gilt es zu verbinden. Ich suche
auch Infos zur Bahnstrecke (Bahnhof Buchholz) sowie Bilder aus
der zeit um 1945 was gab es an Kriegsschäden und wo sind die
Leute nach der Vertreibung gelandet ??? Meine Uroma war
Therese Schidda geb.Michalke am 10.3.1873 in Buchholz geb.
dort wurde auch geheiratet und bis 1913 wurden 7 Kinder geb.
3 davon sind im Krieg geblieben.
wer Infos Hat Hartz-28@gmx.de Danke Andreas

562 » Jürgen Hildebrandt aus 19086 Plate
Sehr geehrte Freunde des Kreises Neustettin, ich habe alle meine Vorfahren von der Seite meiner Mutter aus dem alten Kreis Neustettin. Wenn man älter ist erwacht doch die Neugierde obwohl ich nie dort war und es nur aus den Erzählungen kenne. Leider lebt auch niemand mehr in der Familie. Jetzt bin ich dabei ein wenig über meine Vorfahren zu erfahren. ich weiß dabei gibt es viele Möglichkeiten und ich war auch schon sehr eifrig. Trotzdem möchte ich auch diese Möglichkeit nutzen. Vielleicht hat ja zufällig jemand Angaben oder Verbindungen zu meinen Vorfahren. Die Namen sind Freitag, Gutzke, Hübner, Radke, Schauland, Vieglahn, Laude . Besonders taucht dabei immer wieder Juchow auf aber auch Bärwalde, Hütten, Dummerfitz usw. Ich würde mich freuen wenn ich jemand als Kontakt finden würde.
Gruß Jürgen Hildebrandt

561 » andea guse
Hallo, danke für die Möglichkeit, hier etwas zu schreiben.
ich suche nach Infos über Familie Guse aus Persanzig. Albert Guse (geb. 1878, erschossen 1945) war Landwirt, er hatte vier Töchter und einen Sohn. Seine Frau Maria Hohensee stammt aus Hütten.
Die älteste Tochter heiratete 1936 Hugo Teske in Persanzig, Hugo wurde auch 1945 erschossen. Die dritte Tochter heiratete 1937 in Persanzig Otto Pirsig. Ich habe hier von eine Familie Pirsich gelesen, weiß aber nicht, ob diese beiden Familien zusammengehören und die unterschiedliche Schreibweise nur ein Fehler ist.
Die jüngste Tochter Gerda und ihre Mutter blieben bis 1947 in Persanzig, was mich verwundert, da es heißt, dass bis spätestens 1945 alle Deutschen vertrieben wurden. Was kann der Grund sein, dass sie länger bleiben durften? Gerda hat 1947 meinen Vater in Persanzig bekommen. Der Vater meines Vaters war Volksdeutscher aus Kroatien, von dem weder Name noch Grund bekannt ist, warum er sich in Neustettin bzw. Persanzig aufhielt. (Meine Großmutter hat dieses Geheimnis mit ins Grab genommen) Da es aber zwei Zwangsarbeiterlager in Neustettin gab, und mein (unbekannter) Großvater bei der Wehrmacht war, denke ich, dass er eventuell Wärter o.ä. war, der auch nach 1945 noch gebraucht wurde? Kann mir jemand sagen, wo diese Zwangsarbeiterlager standen? ich finde da keinerlei Infos. Vielen Dank! A.Guse
   1   »

Administration
MGB OpenSource Guestbook © 2004-2020
mgbModern Theme by mopzz